Deutsch
|
English

Unfallverhütung

FALLNET®-SE und -SK
ZinCo Fallanker
FALLNET®-SE und -SK

Grundsätzliches zur Absturzsicherung

Bei Arbeiten auf Dachflächen, wozu die Pflege- und Wartungsarbeiten von Gründachflächen zählen, sind ab einer Absturzhöhe von 3,00 m Einrichtungen, die ein Abstürzen von Personen verhindern, erforderlich. (Geregelt in einschlägigen Vorschriften, siehe Kasten unten.)

Auf Dachflächen mit weniger als 20° Neigung kann auf Seitenschutz verzichtet werden, wenn in mind. 2 m Abstand von der Absturzkante eine feste Absperrung angebracht ist. Grundsätzlich sind persönliche Schutzausrüstungen zu verwenden, wenn Risiken durch Schutzmaßnahmen wie Geländer, Gerüste und Netze nicht vermieden oder nicht ausreichend begrenzt werden können.

 

ZinCo-Fallanker® Der Einzelanschlagpunkt, auf den Sie sich verlassen können

Der ZinCo-„Fallanker“ ist als Einzelanschlagpunkt nach EN 795 Klasse A1 zur Befestigung an horizontalen, vertikalen und geneigten Flächen zugelassen.

Die geringen Abmessungen von 130 mm x 60 mm lassen den „Fallanker“ aus korrosionsfestem Aluminium-Guß optisch kaum auffallen.

Wir bieten Ihnen für verschiedene Unterkonstruktionen die nebenstehenden Komplettsets inklusive Befestigungseinrichtungen und Einbauvorgaben an.

Als Grundvoraussetzung ist sicherzustellen, ob der Montageuntergrund einen erforderlichen Mindestauszugswert von 10 kN aufweist. Dieses ist durch eine objektbezogene ingenieurmäßige Betrachtung und Festlegung der Montagetechnik zu erreichen.

 

ZinCo Fallnet® Die Anschlagsicherung: Arbeiten auf Flachdächern sicher ausführen

Das „Fallnet-SE“ ist geprüft und zertifiziert nach DIN-EN 795 Klasse E. Mit dieser Sicherungseinrichtung bieten wir Ihnen auf einfachste Weise die Möglichkeit, Anschlagpunkte ohne Durchdringung der Abdichtung für Sicherheitsgeschirre zu schaffen. Der Einsatz ist auf fast allen Flachdächern (bis 5° Neigung), unabhängig vom Unterbau möglich. Lediglich die statischen Voraussetzungen von mind. 120 kg/m² als Auflast müssen berücksichtigt werden.