Deutsch
|
English

Die artenreiche Variante der Extensiv- begrünung mit Gestaltungsspielraum

Bei der „Steinrosenflur“ dienen die verschiedenen Sedum-Arten als Unterpflanzung in erster Linie der Flächendeckung. Mit den dazu kommenden, höher wachsenden, krautigen Stauden läßt sich eine gestalterisch anspruchsvolle Extensivbegrünung mit individuellem Charakter realisieren. Vor allem die bunt blühenden Nelkenarten, wie hier die bis zu 40 cm hohe Karthäusernelke, bilden bei der „Steinrosenflur“ das ganze Jahr über Blütenakzente. Das System „Steinrosenflur“ und die gleichnamige Pflanzengemeinschaft zeichnen sich auch dadurch aus, dass nach der Anwachsphase nur noch ein sehr geringer Unterhaltungsaufwand erforderlich ist.

Standardaufbau Steinrosenflur

 

Beispiele für Steinrosenflur

Pflanzenliste Steinrosenflur

Botanischer Name 

Deutscher Name 

Höhe in cm 

Blütenfarbe 

Blütezeit 

Achilleatomentosa

GelbePolstergarbe

20

gelb

5-6

Dianthus carthusianorum

Karthäusernelke

40

rot

6-9

Dianthus deltoides

Heidenelke

20-25

rot

6-9

Dianthus plumarius

Federnelke

25-30

rosa/weiß

5-6

Hieracium pilosella

Kleines Habichtskraut

10-15

gelb

5-10

Koeleria glauca

Schillergras

20-30

bläulich

6-7

Petrorhagia saxifraga

Steinnelke

10-20

weiß

6-9

Saponaria ocymoides

Polsterseifenkraut

15-20

rosa

5-7

Saxifraga paniculata

Trauben-Steinbrech

10-40

weiß

5-8

Sempervivum-Hybriden

Dachwurz

10-20

rot/rosa

7-8

Thymus serpyllum

Kriechender Thymian

5

violett

5-9