Deutsch
|

Die hinterlüftete Faserzement-Fassade mit dem Fassadensystem

 

Wohnhausanlage, Wien (A)

Die Hersteller von Faserzement haben die Vorteile der hinterlüfteten Fassade frühzeitig erkannt und brachten durch den Einsatz ihrer Produkte die hervorragenden Eigenschaften der hinterlüfteten Fassade auch auf der Außenwand voll zum Tragen. Als Außenhaut der Fassadenkonstruktion kommen Wandschindeln oder Fassadentafeln in unterschiedlichen Formaten sowie verschiedenen Anordnungen und Befestigungsmöglichkeiten zum Einsatz.

Faserzementplatten sind nicht brennbar und frei von anorganischen Substanzen.

 

Hydrophobierte Fassadendämmstoffe ermöglichen die Ausbildung sowohl offener als auch geschlossener Fugen. Radarwellen werden von ihnen nicht gestört, deshalb ist der Einsatz auch im Bereich von Flughäfen möglich.

 

 

Montageschemen:

 

3D Modell - EG-SM-V

 

Faserzement Großtafel- oder Mittelformatplatten genietet auf vertikal montierte SPIDI® max Unterkonstruktion befestigt
Die Fugen können als Sichtfugen farblich ausgebildet werden

 

 

T-Mobile, Wien (A)

Ausführungsbeispiel - EG-SM-V

T-Mobile Wien
Fassadenfläche: ca. 6.000m²

 

 

 

 

 

 

 

 

3D Modell - EG-SM-VH

 

Faserzementplatten verdeckt als Stulpschalung liegend auf kombinierter vertikal und horizontal montierter SPIDI® max Unterkonstruktion

 

 

LKH, Vöcklabruck (A)

Ausführungsbeispiel - EG-SM-VH             
LKH Vöcklabruck
Fassadenfläche: ca. 12.000m²

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen, dann wenden Sie sich bitte an unsere Techniker, die Ihnen gerne jederzeit weiterhelfen!