Deutsch
|

Die hinterlüftete Naturstein-Fassade mit dem Fassadensystem

 

Studentenheim, Nitra (SK)

Die Herstellung von Feinsteinzeug erfolgt bei ca. 1300°C durch Sinterung. Diese bewirkt eine chemische und physikalische Änderung der Molekularstruktur. Die Farbgebung wird durch Beimengen von natürlichen Oxyden erreicht.

Feinsteinzeugplatten weisen eine hohe Druck-, Biege- und Bruchfestigkeit bei gleichzeitig geringer Wasseraufnahme und hoher Oberflächenhärte auf. Als Außenhaut der Fassadenkonstruktion kommen Fassadentafeln in unterschiedlichen Formaten zum Einsatz. Die Befestigung der Fassadenplatten erfolgt verdeckt durch eine spezielle kostengünstige Technologie.

 

 

Montageschema:

 

3D Modell - N-SM-V

 

Feinsteinzeugplattenplatten verdeckt auf vertikal montierter SPIDI® max Unterkonstruktion befestigt

 

 

Shoppingcenter, Bratislava (SK)

Ausführungsbeispiel - N-SM-V

Shoppingcenter Bratislava

Fassadenfläche ca. 7.000 m²

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen, dann wenden Sie sich bitte an unsere Techniker, die Ihnen gerne jederzeit weiterhelfen!